ECOTRAIL ist eine Trailrunning Serie, die in mehreren Ländern abgehalten wird. Die Verstaltung hat sich zum Ziel gesetzt alles so umweltschonend und nachhaltig wie möglich zu organisieren. Zum Beispiel werden an den Versorgungsstationen keine Becher (man muss selbst Flaschen oder anderes Gefäß mit sich führen) zur Verfügung gestellt, auf Schilder oder Wegweiser im klassischen Stil wird ebenfalls verzichtet und die Medaillen sind aus Holz (Medaillen müssen explizit bestellt werden, damit kein Überschuss entsteht).

Der ECOTRAIL Oslo geht mit 6 Disziplinen ins Rennen. Man kann wählen zwischen:
80km, 50km, 31km, 21km, 10km und 21km Nordic Walking.

Ich kann nur für die 50km Strecke sprechen, jedoch denke ich, dass der Großteil auf alle Distanzen umlegbar ist.

Die Organisation war einwandfrei. Die Abholung der Unterlagen war entspannt und innerhalb von 5 Minuten erledigt. Man bekam ausschließlich eine Startnummer (und ein Tshirt, wenn man dieses bestellt hatte), das übliche Starterpack gibt es hier nicht (ebenfalls zwecks Müllvermeidung)

Auch am Veranstaltungstag selbst verlief alles reibungslos und auch trotz Sprachbarriere gab es keine Probleme. Alle Helfer, Läufer und auch Zuschauer waren extrem hilfsbereit.

Die Strecke selbst wird in den meisten Ultra-Foren als sehr schwer eingestuft (Schwierigkeit 4 von 5). Nur wenige Kilometer führen über Straße oder ausgewiesenen Wegen. Meistens ist man im Wald unterwegs und die 1000hm (bei der 50km Strecke) zehrt ebenfalls an der Ausdauer.

Die Strecke ist insgesamt aber wunderschön und mit Abstand das beeindruckenste was ich bisher laufen durfte. Die Landschaft ist malerisch und die Wege durch den tiefen Wald, vorbei an Seen und Flüssen sucht seines Gleichen.

Ich kann das Event uneingeschränkt empfehlen, eine explizite Vorbereitung in Hinblick auf sehr ansprcuhsvolles Trail und Höhenmeter ist aber dringend anzuraten.

Der ECOTRAIL in Oslo findet Ende Mai statt. Nähere Infos findet ihr hier.

Meine persönliche Wertung: 5 von 5 Ponyhufen! Mit Sternchen :)