Der Frankfurt Marathon gehört nicht gerade zu meinen Highlights. Vielleicht habe ich den Lauf nicht in guter Erinnerung, da ich an dem Tag viel zu erschöpft für einen Marathon war. Vielleicht lag es auch daran, dass ich Frankfurt nicht sonderlich mag.

Die Organisation war wie so oft gut, es gab keine Probleme und Wartezeiten waren so gut wie nicht vorhanden.

Am Tag des Laufes war es schon sehr kalt. Am Vortag hatte es noch geschneit, auf den ersten 6 km war die Straße noch glatt vom überfrierenden Schnee.

Die Strecke ging durch Frankfurt und die umliegende Umgebung. Viel Industrie, viel grau. Das war nicht so ganz mein Ding. Der Zieleinlauf ist jedoch wirklich spektakulär. Wenn man über den roten Teppich in die große Halle einläuft und das Ziel durchschreitet, ist das schon ein tolles Gefühl. Aber viel mehr ist nicht wirklich hängen geblieben.

Der Frankfurt Marathon ist der letzte Marathon der Herbstsaison in Deutschland und findet meist Ende Oktober statt. Nähere Infos findet ihr hier.

Meine persönliche Wertung: 3 von 5 Ponyhufen!






instagramFacebook