Tag 173 – Vortäuschung falscher Tatsachen

Ich bin die ersten 20 Jahre meines Lebens ohne Internet aufgewachsen (ja, ich bin so alt). Social Media hat sich über die letzten zehn Jahre gefühlt verbreitet wie ein Lauffeuer und jüngere Generationen können es wahrscheinlich gar nicht verstehen, wie man seine Jugend ohne Dinge wie YouTube oder Instagram überleben konnte.

Generell bin ich Social Media eigentlich sehr postiv gegenüber eingestellt. Ich sehe viele Vorteile solcher Plattformen. Man hält einfacher Kontakt zu entfernten Freunden, man kann sich mit allmöglichen Menschen über ähnliche Interessen austauschen und lernt vieles Neues kennen. Ab und zu entdeckt man interessante Herangehensweisen und manchmal kann man auch Zeit damit effektiv totschlagen.

Da die sozialen Medien meist aber komplett öffentlich sind und man auch seinen Freunden nicht regelmäßig das schlimmste Montagmorgen Gesicht zumuten will, ist man eventuell versucht die Realität etwas zu schönen. Ich nehme mich davon nicht aus. Auch bei mir überwiegen die Posts in denen ich vermeintlich makellos erscheine und eine perfekte Pose halten kann. Wer will schon schmerzverzerrte Gesichter sehen… oder den Zehennagel, den man gerade verloren hat.

Wenn ich länger darüber nachdenke, ist die Antwort eigentlich ganz einfach und offensichtlich. ICH möchte solche Dinge sehen! Ich ertappe mich oft genug dabei andere Menschen für das was ihnen so zuzufliegen scheint zu beneiden. Und dabei ist mir bewusst, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat. Nur weil man es nicht sieht, heißt das nicht, dass es nicht da ist. Gerade ICH sollte das wissen. Ich bin niemand der mit seinem Leid hausieren geht, nichtsdestotrotz sollte man vielleicht überlegen, ob man etwas öfter die Realität nach draußen trägt.

Also gehen wir doch mal mit gutem Beispiel voran:
Ja, das auf dem Bild oben ist mein maximaler Backbend…
Nein, das hat keinen Spaß gemacht…
Ja, das ist ein sehr schmerzverzerrtes Gesicht!! ;)

Schreibe einen Kommentar

Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie damit dem Gebrauch von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Wenn Sie diese Webseite weiterhin benutzen ohne Ihre Cookie Einstellungen zu ändern oder auf "OK" zu klicken, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen.