Und da ist sie schon… einfach mir nichts, dir nichts… Woche 8.

Jeder Läufer mit Trainingsplan kennt das. Es gibt diese 2 Wochen im Trainingsplan vor denen man einen riesigen Respekt hat. Bei meinen Trainingsplänen sind das immer die Wochen 8 und 9 (von einem 12-wöchigen Trainingsplan).

Man ist schon relativ erschöpft vom Umfang der letzten Wochen (auch wenn man aus einer Regenerationswoche kommt) und dann trifft man auf 2 Wochen mit dem höchsten KM-Umfang und teilweise auch hohem Tempo. Wer liebt das nicht?!

Es stehen zwar nur 3 Laufeinheiten diese Woche an, jedoch ist eine davon ein Marathon und die restlichen Einheiten wie Krafttraining, Schwimmen und Lauftechnik sind auch nicht ohne. Das Ganze in Kombination mit meiner Diät, die im Moment wirklich schwer zu halten ist, da ich durch die viele Bewegung einfach immer mehr Hunger bekomme.

Ich muss zugeben ich hatte sehr große Angst vor diesen beiden Wochen. Noch nie zuvor war mein Trainingsumfang so hoch. Jedoch muss ich sagen, ich habe doch etwas an Angst verloren. Ich fühle mich sehr fit und immer noch recht erholt. Diese und nächste Woche einen Trainingsmarathon zu laufen erscheint auch nicht nicht mehr utopisch, da mein letzter Marathon vor 1,5 Wochen wirklich sehr entspannt war.

Auch wenn mein letzter Trainingswettkampf am Samstag so richtig in die Hose ging, da ich mich absolut überschätzt und die Umstände unterschätzt habe, denke ich, dass ich das schaffen kann. Vielleicht wird es sehr hart, aber ich habe jetzt bereits 22 Wochen dediziertes Training hinter mir und ich meine ich bin ein großes Stück weiter gekommen.

Mal sehen, ob ich kommenden Montag immer noch dieser Meinung bin… ;)